Über Isarbilder

Ich fotografiere nun schon seit mehr als 30 Jahren. Seit ein paar Jahren ist das vor meiner Haustüre liegende Isartal mein Lieblingsmotiv geworden. Ich bestreife regelmäßig das Gebiet von der Isarquelle bis München und bringe von meinen Fototouren viele Bilder mit. Meine Touren möchte ich bis zur Mündung der Isar in die Donau fortsetzen.

Alle Bilder auf dieser Seite und in meinen Kalendern sind selbst aufgenommen und unterliegen damit meinem Urheberrecht. Das gesamte Design der Kalender stammt aus meiner Hand und ist ebenfalls geschützt.

 

 



Hier eine kleine Beschreibung meines "Workflows", den vielleicht den einen oder anderen interessiert:

#

1. Ich fotografiere mit einem Nikon-System (APS-C, 12MP / 24MP).

#

2. Stativ habe ich dabei, wenn es nötig ist. Ansonsten ist die VR-Technologie (Bildstabilisatoren) wirklich klasse. Und ISO1600 sind heute fast rauschfrei möglich.

#

3. Ich arbeite mit Polfiltern und Grauverlaufsfilter von B+W.

#

4. Einige Bilder sind Panoramaaufnahmen, die aus bis zu 18 Einzelbildern bestehen. Sie haben Auflösungen von 50 - 100 MP.

#

5. Ich nehme die Bilder im Rohformat (NEF) auf. Diese Rohdaten müssen eine Bildbearbeitung durchlaufen, um daraus ein "Bild" zu erzeugen. Sozusagen ein digitales Negativ.

#

6. Alle Konvertierungsschritte, die nötig sind, um aus einem Rohdatenbild ein "JPG" zu machen, geschieht mit Nikonsoftware.

#

7. Andere Korrekturen, wie z.B. "Gerade ausrichten", Verkleinern oder das Einfügen meines Wasserzeichens geschieht mit Photoshop CS5.

#

8. Ich verwende kalibrierte Farbmonitore auf Basis eines IPS-Panels

#

9. In einem Bild stecken in der Regel max. 5 Minuten Bearbeitungszeit.

#

10. Ich bin in der Regel mit bis zu 10 kg Fotogepäck unterwegs. Auch in den Bergen.