In der Gleirschklamm

 

Einer der schönsten Zuflüsse der Isar im Hinterautal ist die Gleirsch. Sie hat in den Fels des Karwendelgebirges eine Klamm gegraben, die früher zur Trift von Holz benutzt wurde.

 

Der alte Triftsteig ist begehbar. Er ist allerdings stark ausgesetzt. An bestimmten Stellen ist er mit einem Seil gesichert. Die Brücken, die in der Klamm verbaut sind, haben teilweise kein Geländer und so sollte die Klamm nur jemand betreten, der schwindelfrei ist und trittsicher.

 

Der Weg durch die Gleirschklamm ist eine schöne Tagestour. Der Rundweg von Scharnitz aus umfaßt ca. 12 Kilomter. Man überwindet dabei ca. 500 Höhenmeter.