Der Isartalkalender 2013

 

In meinem Kalender ist vorwiegend aktuelles Bildmaterial enthalten. Da es der Winter nicht immer gut mit mir als Fotografen meint, hatte ich für den Isartalkalender 2013 nicht genügend gute Winterbilder. Deshalb habe ich bei dem Kalender auf den jahreszeitlichen Verlauf verzichtet. Meine Kundschaft ist in der Meinung geteilt. Einige vermissen die Winterfotos im Kalender nämlich nicht.

 

Was man nun aber sehen kann, ist die Veränderung meiner Fototouren. Früher war ich fast ausschließlich direkt an der Isar unterwegs. Nun führt mich der Weg nun auf die Berge entlang des Isartals hinauf. Und es gibt noch einenen weiteren Perspektivwechsel: Einge Bilder entstehen nun mitten in der Isar. Durch die Erweiterung meiner Ausrüstung ist nun auch das (gelegentliche) Fotografieren im Wasser möglich. Durch meinen absolut wasserdichten Fotorucksack wage ich mich nun zu Fuß in die Isar, die im Oberlauf nur selten tiefer ist, als 50 cm. Aber wenn man den Halt verliert und hinfällt, wäre die Fotoausrüstung wohl nicht mehr zu retten.

 

Durch meine Im Sommer 2012 erstellt Facebookseite, kommt nun der Interessentenkreis für meine Kalender aus ganz Deutschland, sowie einigen europäischen Nachbarländern. Meine Facebookfans kommen aus allen Kontinenten. Sogar in Australien gibt es welche. Es sind vorwiegens Personen, die früher hier in der Gegend gewohnt haben und für die meine Bilder eine Brücke in die (frühere) Heimat sind.

 

Und hier ist er zu sehen, der Isartalkalender 2013